1997 - 2017
20 Jahre BRB
für die Gleichstellung von
Menschen mit Behinderungen
BRB Logo

Arbeitsgruppe Wohnen

Die Arbeitsgruppe Wohnen setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen möglichst selbständig und selbstbestimmt wohnen können. In Abgrenzung zum betreuten und begleiteten Wohnen, bemühen wir uns, Wohnformen zu initiieren und zu fördern, die mit einer minimalen Begleitung auskommen.

Begünstigt werden unsere Bemühungen dadurch, dass Neubauten seit der Einführung der SIA-Norm 500 hindernisfrei gebaut werden müssen und durch den Umstand, dass das Behindertenkonzept des Kantons Bern von der Objekt- hin zur Subjektfinanzierung wechselt. Das heisst, dass Menschen mit Behinderungen künftig vermehrt wählen können, in welcher Wohnform sie leben möchten und dies auch finanzierbar sein wird.

Konkrete Unterstützungsangebote

Für Menschen mit Hörbehinderungen:

Beratung für Schwerhörige und Gehörlose BE bietet folgende Beratung und Unterstützung an: Vorgehen bei der Wohnungssuche erklären, Unterstützung bei der Beschaffung des Betreibungsregisterauszugs, Telefone mit dem Vermieter / der Verwaltung; Hilfe beim Ausfüllen von Formularen; erklären des Mietvertrages.Die Angebote richten sich an Menschen mit Hörbehinderungen. Voraussetzung ist der Wohnsitz im deutschsprachigen Teil des Kantons BE.

Kontakt: [email protected]