1997 - 2017
20 Jahre BRB
für die Gleichstellung von
Menschen mit Behinderungen
BRB Logo

Sprungbrett-Wohnung

Ein Projekt der Behindertenkonferenz Stadt und Region Bern BRB in Zusammenarbeit mit WOhnenbern.

Ziel
Mit diesem Projekt sollen Menschen mit Behinderungen den Sprung ins selbständige Wohnen ausprobieren und realisieren können.

Sprungbrett-Wohnung
Die 2 ½-Zimmer-Wohnung befindet sich in der neuen Überbauung Stöckacker Süd an der Bethlehemstrasse 183 im Westen von Bern. Für alle Behinderungsarten ist sie barrierefrei ausgestaltet. Sie befindet sich im 1. Stock, ist mit dem Lift gut erreichbar, hat einen Balkon und wird möbliert zur Verfügung gestellt. Der EL-gerechte Mietzins beträgt CHF 1'198 inkl. Nebenkosten.

Im Unterschied zu anderen Angeboten ist diese Wohnung nicht an einer Institution angegliedert. Dadurch bietet sie ideale Voraussetzungen für gelebte Inklusion.

Angebot
Sie leben mit einer Behinderung und wollen Ihre aktuelle Wohnsituation verändern. Sie wohnen beispielsweise in einer Institution oder bei Ihren Eltern, möchten eigentlich den Schritt in eine eigene Wohnung wagen, trauen sich aber noch nicht ganz und fühlen sich unsicher. 

Mit der Sprungbrettwohnung bieten wir Ihnen ein Übungsumfeld für maximal 3 – 6 Monate mit individueller und bedarfsgerechter Unterstützung an. Sie erhalten ein Wohncoaching von WOhnenbern und werden ergänzend von Menschen mit Behinderungen von Sensability begleitet.

Kosten/Finanzierung
Die Finanzierung wird je nach individueller Situation zusammen mit WOhnenbern und den zuständigen Stellen abgeklärt und sichergestellt.

Wohncoaching

  • Abklärung der Voraussetzungen
  • Vorbereitung auf den Wohnversuch (inkl. Umzug)
  • Planung der Aufenthaltsphase in der Sprungbrett-Wohnung
  • Begleitung beim Aufbau des benötigten Betreuungsnetzes
  • Begleitung beim selbständigen Wohnen
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Anschlusslösung

 

Anforderungen

  • Bedürfnis nach Selbständigkeit, Selbstverwirklichung und Lebenssouveränität
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich dem Lebensalltag und den Herausforderungen des selbständigen Wohnens aktiv zu stellen
  • Fähigkeiten für das selbständige Leben wurden bereits eintrainiert
  • Die Fähigkeit zur selbständigen Versorgung (Grund- oder Behandlungspflege) besteht oder ist durch Assistenzleistungen sichergestellt
  • Gestaltung des Lebensalltages: zeitliche und räumliche Orientierung ist gegeben und die Möglichkeiten zur Einhaltung der Balance zwischen Aktivität und Ruhe bestehen
  • Betreuung im Krankheitsfall: Fähigkeit, bei Bedarf Hilfe anzufordern
  • Fähigkeit, Mahlzeiten zuzubereiten und einzunehmen oder sich dafür Unterstützung zu organisieren

Flyer Sprungbrett-Wohnung

Kontakt
Flavia Trachsel
Projektleiterin Sprungbrett-Wohnung
Tel. +41 79 347 88 58

[email protected]

Wohnungszeile der neuen Überbauung Stöcker Süd